Neueste Meldungen

Partner

Fi Global

3.05.2019

Fi Europe und Hi Europe schlagen gemeinsam ein neues Kapitel auf

3.05.2019

Ab 2020 werden die beiden Fachmessen parallel ausgerichtet – abwechselnd in Deutschland und Frankreich

Fi Europe, die führende Messe für Lebensmittel- und Getränkeinhaltsstoffe, und Hi Europe, ihr Pendant für gesundheitsfördernde Ingredients, finden künftig gemeinsam und im Wechsel zwischen Frankfurt und Paris statt. Die beiden Veranstaltungen bilden dann die umfassendste Messe für sämtliche Ingredients, Prozesslösungen und Services über die gesamte Lieferkette hinweg. Am 1. Dezember 2020 öffnen die Fi Europe und die Hi Europe in Frankfurt erstmals gemeinsam ihre Türen.

 

Die strategische Entscheidung, beide Messen gleichzeitig abzuhalten, wurde aufgrund ausführlicher Befragungen von Besuchern und Ausstellern getroffen. Mehr als 65 Prozent der Aussteller gaben an, dass sie die jährliche und zeitgleiche Ausrichtung der Messen begrüßen würden, und 75 Prozent der Besucher sagten aus, dass sie die Messe jährlich besuchen würden. Nach ihren jüngsten Innovationen gefragt, gaben mehr als 80 Prozent der Besucher wie Aussteller an, dass sie in den vergangen 12 Monaten ein neues Produkt oder einen neuen Inhaltsstoff auf den Markt gebracht haben. Eine jährliche Veranstaltung ermöglicht Ausstellern, ihre Neuheiten einem breiten Fachpublikum zeitnah zu präsentieren, solange sie noch hochaktuell sind.

 

Der Veranstalter Informa Markets reagiert mit der parallelen Ausrichtung beider Events auch auf das hohe Tempo, mit dem sich Verbrauchertrends und Konsumverhalten ändern und die Industrie vor immer neue Herausforderungen stellen. Group Director Natasha Berrow: „Wir wollen Ausstellern und Besuchern eine Fachmesse bieten, die nicht nur in ihrer thematischen Bandbreite einzigartig ist, sondern auch immer hochaktuell und innovativ. Sie soll auch Plattform für die Trends von morgen sein, nicht nur für die von heute. Mit Deutschland und Frankreich als abwechselndem Gastgeberland decken wir die beiden wichtigsten Märkte für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Europa ab.“ Eine große Rolle spielt auch, dass beide Locations zentral gelegen und für Besucher wie Aussteller gut zu erreichen sind.

 

Julien Bonvallet, Fi Europe Brand Director: „Clean Label, Free From, Nachhaltigkeit und Funktionalität sind Trends, die die Industrie in den vergangenen Jahren bewegt und vorangebracht haben. Sie alle haben einen gemeinsamen Nenner: gesundheitsbewusste Verbraucher. Deren Wunsch nach besseren, natürlicheren und gesünderen Lebensmitteln und Getränken hat diese Themen erst auf das Tableau gebracht.“ Viele Hersteller bieten daher in ihrem Portfolio neben Standardlösungen auch funktionelle Produkte oder Spezialnahrung an – und stellen bereits jetzt auf beiden Messen aus. Fi und Hi Europe unter einem Dach vereint bringt für Fachleute zudem beste Voraussetzungen für Business und Networking mit Experten und Einkäufern aus allen Bereichen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

 

Die nächste Fi Europe & Ni 2019 vom 3. bis zum 5. Dezember bleibt von dieser Neuerung noch unberührt. Nach der ersten parallel ausgerichteten Messe 2020 in Frankfurt folgt 2021 dann Paris.

Fi Europe Show Floor (Foto: Fi Global)