Neueste Meldungen

Partner

5. agrofood & plastprintpack West Africa

24.05.2018

"Côte d'Ivoire wird zum Brotkorb Westafrikas"

24.05.2018

Marktupdate: Gute Geschäftsaussichten für die Agrar-, Kunststoff- und Verpackungsindustrie in Côte d'Ivoire und Westafrika fairtrade verlegt die 5. agrofood & plastprintpack West Africa von Accra nach Abidjan

(Heidelberg / Abidjan) Laut GTAI Germany Trade & Invest vom 16. Mai 2018 wird Côte d'Ivoire zum Brotkorb Westafrikas. Die Landwirtschaft und die Lebensmittelindustrie, insbesondere in Abidjan, entwickeln sich seit Jahren sehr dynamisch, sowohl in der Produktion als auch in der Verarbeitung. Weitere Investitionen werden folgen. Beide Sektoren haben auch eine herausragende regionale Stellung, da sie auch die anderen frankophonen Länder der Region wie Burkina Faso, Mali, Guinea, Niger, Togo und Benin beliefern.  

Die steigende Nachfrage nach Lebensmitteln auf dem eher homogenen französischsprachigen westafrikanischen Markt mit 110 Millionen Einwohnern und die gute allgemeine Wirtschaftslage in Côte d'Ivoire bieten weiterhin positive Perspektiven für Anbieter von Agrar- und Nahrungsmitteltechnologie sowie Kunststoff-, Druck- und Verpackungstechnik. 

Grund genug für den Heidelberger Messespezialisten fairtrade, die 5. agrofood & plastprintpack Westafrika von Accra nach Abidjan, in die Hauptstadt der Elfenbeinküste, zu verlegen. Die Veranstaltung findet vom 20. bis 22. November 2018 im Radisson Blu Hotel Abidjan Airport statt.

Seit 2013 veranstaltet fairtrade die agrofood & plastprintpack West Africa in Accra, Ghana. Vor dem Hintergrund der günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Elfenbeinküste und auf Wunsch von Ausstellern und Verbänden findet die 5. agrofood & plastprintpack West Africa nun erstmals in Abidjan, der Hauptstadt der Elfenbeinküste, statt.

Die agrofood ist Westafrikas 5. Internationale Fachmesse für Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung & Verpackung, Zutaten, Bäckerei & Konditorei und Food & Hospitality. Die plastprintpack ist Westafrikas 5. Internationale Fachmesse für Kunststoff, Druck und Verpackung.

"In Zukunft könnte die agrofood & plastprintpack West Africa abwechselnd stattfinden, in den geraden Jahren in Abidjan, in den ungeraden Jahren in Accra, Ghana", sagt Martin März, Gründer & Managing Partner bei fairtrade. "Die agrofood West Africa deckt mit den drei Veranstaltungen agro & AgroTech West Africa, food + bev tec West Africa und food + hospitality West Africa die gesamte Wertschöpfungskette ab. Die Partnerveranstaltung plastprintpack West Africa deckt alle relevanten Branchen der Kunststoff-, Druck- und Verpackungsbranche ab."

Starke internationale Unterstützung

Die agrofood & plastprintpack 2018 wird von folgenden internationalen Institutionen unterstützt:  

 

  • Frankreich - adepta French agrofood association & Französische Botschaft Côte d'Ivoire
  • Deutschland - Deutsche Botschaft Abidjan
  • Italien - Italienische Botschaft Côte d'Ivoire
  • Niederlande – Agricultural Counsellor für Westafrika bei der Botschaft des Königreichs der Niederlande
  • Türkei - Wirtschaftsministerium

Frankreich, die Niederlande und die Türkei haben sich bereits entschieden, auf der agrofood & plastprintpack West Africa 2018 mit offiziellen Länderpavillons vertreten zu sein.

agro & AgroTech Westafrika 2018: Neue strategische Partnerschaft zwischen Fairtrade und DLG

Die DLG Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft geht eine strategische Partnerschaft mit fairtrade ein und bringt ihr Agro- und Messe-Know-how ein, indem sie ihre Marke AgroTech ab 2018 in die agro West Africa einführt. Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen in den Bereichen Landtechnik, Tierproduktion, Blumen- und Gartenbau sowie Gewächshaustechnik. 

Fact-Finding-Mission und Symposium des VDMA Kunststoff- und Gummimaschinen

Der VDMA Kunststoff- und Gummimaschinen organisiert mit 5-10 Kunststoff- und Gummimaschinenherstellern eine Informationsreise nach Abidjan im Bereich Verpackung und Recycling. 

Im Rahmen der plastprintpack West Africa 2018 findet dann ein Symposium statt, auf dem sich deutsche Maschinenhersteller präsentieren und einen Überblick über die Messe und den ivorischen Markt gewinnen können. Darüber hinaus gibt es auch Firmenbesuche bei lokalen Verarbeitern.

Marktupdate Elfenbeinküste und Westafrika: Gute Geschäftsaussichten für die Agrofood-, Kunststoff- und Verpackungsindustrie

Das französischsprachige Westafrika ist ein recht homogener Markt mit rund 110 Millionen Einwohnern, der jährlich um mehr als 3 Millionen Menschen wächst. Mit Ausnahme von Guinea verwenden alle Länder den CFA-Franc, der an den Euro gekoppelt ist. Die Währung erleichtert nicht nur den Export von Maschinen aus Europa und Asien nach Abidjan, sondern auch den Export von Lebensmitteln innerhalb der französischsprachigen Länder Westafrikas.

Nach Angaben des VDMA importierte Westafrika im Jahr 2016 Landtechnik im Wert von 187,2 Millionen Euro. Die wichtigsten Märkte in Westafrika sind, abgesehen von Nigeria, Ghana, Senegal, Côte d'Ivoire, Mali und Benin. 

Im selben Jahr importierte Westafrika Nahrungsmittelverarbeitungs- und Verpackungstechnik im Wert von 557 Millionen Euro, ein Plus von 10% gegenüber 2015. Die drei wichtigsten westafrikanischen Märkte und ihr Anteil sind neben Nigeria Ghana (23%), Elfenbeinküste (21%) und Senegal (20%).

Auch der Bereich Plastprintpack bietet große Chancen, da Westafrika im Jahr 2016 Kunststofftechnik im Wert von 143 Millionen Euro importierte. Der wichtigste westafrikanische Markt ist neben Nigeria die Elfenbeinküste mit 34%, gefolgt von Ghana und Senegal.

Und die westafrikanischen Importe von Druck- und Papiertechnik beliefen sich im Jahr 2016 auf 122 Millionen Euro. Die Elfenbeinküste steht mit 33% an erster Stelle, gefolgt von Ghana und Guinea. 

Nicht zuletzt importierte Westafrika im Jahr 2016 Verpackungstechnik im Wert von 240 Millionen Euro. Auch hier ist der wichtigste Markt, abgesehen von Nigeria, die Elfenbeinküste mit 30%.   

Die westafrikanischen Lebensmittelimporte stiegen laut WTO im Jahr 2015 um 6% auf 14,43 Mrd. USD, während die westafrikanischen Lebensmittelexporte um 9% auf 15,99 Mrd. USD kletterten. 

www.agrofood-westafrica.net

www.ppp-westafrica.net