Neueste Meldungen

Partner

KHS GmbH

18.12.2017

KHS präsentiert neuen Stückchendoseur und kompakte Lösungen zur Anuga FoodTec

18.12.2017

  • Kompakte Lösungen für die Bereiche Food und Dairy
  • Individualität und Modularität treffen Marktbedürfnisse 
  • Trend zu PET-Lösungen weiterhin im Fokus


Die KHS-Gruppe stellt zur Anuga FoodTec in Köln vom 20. bis 23. März kompakte wie flexible Lösungen speziell für den Getränke-, Dairy- und Lebensmittelbereich vor. Der neue KHS-Stückchendoseur für funktionale Milchdrinks ermöglicht die schonende Füllung von Stückchen mit bis zu 10 x 10 x 10 Millimetern Kantenlänge. Zusätzlich zeigt der Dortmunder Systemanbieter weitere innovative Neuerungen für den Bereich der sensitiven Getränke. KHS präsentiert ihre Lösungen auf der Anuga FoodTec an Stand A60/A68 in Halle 8.1.

„Es bringt den Anwendern zahlreiche Vorteile, wenn sich Füller mit unserer Streckblasmaschine Blomax zu einer kompakten Blocklösung zusammenfügen lassen“, erklärt Thomas Redeker, Sales Director Dairy Europe bei KHS. Die flexiblen und kompakten Abfüll- und Verpackungslösungen der KHS-Gruppe sorgen für weniger Platzbedarf, höhere Sicherheit und mehr Energieeffizienz. Für den sensitiven Bereich sind die neuen Blocklösungen sowohl rotativ als auch linear realisierbar. Die nachhaltige Fülltechnologie ist dabei je nach Kundenanforderungen erweiterbar und damit schnell am Markt verfügbar. Das trifft den Nerv der Zeit: Egal, ob Joghurtdrink oder Außer-Haus-Frühstück – nachgefragt werden zunehmend vielfältigere Produkte und Verpackungen.


Flexible Lösungen für alle Anwendungen

Sensitiv meint in diesem Zusammenhang jede nicht-karbonisierte Abfüllung, die besonders schonend erfolgt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Fruchtsäfte, Molkerei- oder Liquid-Foodprodukte handelt, ob Ultra Clean Filling, Extended Shelf Life oder eine aseptische Abfüllung benötigt wird. Sollte nach einiger Zeit eine Zusatzfunktion notwendig werden, lässt sich diese mit den modularen Lösungen von KHS einfach nachrüsten. „Wir haben unser Portfolio für den sensitiven Bereich vervollständigt und bieten Lösungen für viele Anwendungsfälle“, so Redeker. Kunden profitieren ab sofort von einer noch größeren Bandbreite an Möglichkeiten.

Im Bereich der Stückchenfüllung erweitert KHS sein Portfolio um einen eigenen Stückchendoseur, der die schonende Abfüllung von Pulpen mit Stückchen von einer Kantenlänge mit bis zu 10 x 10 x 10 Millimetern erlaubt. Der neue Doseur ist in allen linearen Lösungen einsetzbar und ergänzt das bisherige Füllsystem. Diese Neuheit wird vor Ort zu sehen sein. Außerdem im Messefokus: Die individuelle Herstellung von PET-Verpackungen, auch in Kombination mit dem Beschichtungssystem FreshSafe-PET®, das die Vorteile von Glas und Kunststoff zum Schutz des Produkts in einer Flasche vereint.

Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz im Fokus

„Der Verbrauchertrend geht gerade klar in Richtung PET“, sagt Redeker. „Auch in Food-Bereichen, in denen bisher die Glasabfüllung Standard war, bevorzugen Hersteller zunehmend den flexiblen und leichtgewichtigen Kunststoff.“ Für flachovale PET-Behälter, die häufig bei Produkten wie Ketchup oder Speiseöl eingesetzt werden, hat KHS eine spezielle Lösung: Durch ein besonderes Heizverfahren, das sogenannte Preferential Heating, wird für diese Behälter eine optimale Materialverteilung und Flaschenqualität ermöglicht. Selbst eine sehr präzise Neckorientierung ist anwendungsspezifisch möglich.

Darüber hinaus bietet KHS mit seinem Bottles & Shapes-Programm eine individuelle Unterstützung für alle, die auf der Suche nach der bestmöglichen PET-Verpackung für ihr Produkt sind. Neben den zuletzt realisierten Leichtgewichten für stilles Wasser oder der PET-Flasche mit Schraubverschluss für stark kohlensäurehaltige Getränke überzeugt KHS mit einer 1-Literflasche für Milch und Milchmixgetränke, die nur noch 20 Gramm wiegt. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster entwickelte KHS zudem zukunftsweisende Flaschendesignkonzepte.

Servicekonzept weitergedacht

Damit bei jedem Kunden auch nach dem Kauf alles bestmöglich läuft, legt KHS zudem großen Wert auf einen hervorragenden Service. Hierzu wurde das präventive Wartungskonzept für Aseptikmaschinen, das fixe Wartungsmodule zu fixen Preisen bietet, optimiert und weiterentwickelt. Der Vorteil: Noch bessere Plan- und Kostenkalkulierbarkeit für die Kunden.

Von KHS und dennoch an einem anderen Stand zu sehen ist die kompakte Etikettiermaschine Innoket Roland 40. Sie kann mit unterschiedlichen Etikettierstationen bestückt werden, um unterschiedlichste Gebinde, von der Konserve bis hin zur Glasflasche, zu etikettieren. Die Innoket Roland 40 zeichnet sich durch ihre gute Bedienbarkeit sowie den gewohnt hohen KHS-Qualitätsstandard aus. Bei der Florin Gesellschaft für Lebensmitteltechnologie mbH in Halle 10.1 an Stand E20/F29 ist die Lösung für den Leistungsbereich von 2.500 bis 25.000 Behältern pro Stunde aufgebaut.

KHS erweitert sein Portfolio um einen eigenen Stückchendoseur, der die schonende Abfüllung von Pulpen mit Stückchen von einer Kantenlänge von bis zu 10x10x10 Millimeter erlaubt. (Quelle: KHS)