Neueste Meldungen

Partner

Arla

8.11.2017

Weniger Lebensmittelabfälle

8.11.2017

Arla Foods geht Partnerschaft mit der Europäischen Föderation der Lebensmittelbanken ein

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods und die Europäische Föderation der Lebensmittelbanken (FEBA) haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um Lebensmittel aus überschüssiger Produktion über die FEBA-Netzwerkpartner in Europa an bedürftige Bürger zu spenden.

 

In Partnerschaft mit der FEBA, einer gemeinnützigen Netzwerkorganisation, die 326 Tafeln in 23 Ländern Europas zusammenbringt, plant Arla Foods seine Lebensmittelspenden zur Unterstützung bedürftiger Menschen weiter auszubauen. Die Kooperation ist Teil einer Initiative, mit der Arla Foods die Menge an Lebensmittelabfällen bis 2020 um die Hälfte reduzieren möchte. Die Vereinbarung setzt auf bereits bestehende Partnerschaften zwischen Arla Foods und lokalen FEBA-Mitgliedern auf, darunter Fareshare in Großbritannien, Fødevarebanken in Dänemark und der niederländischen Voedselbank. In Deutschland kooperiert die FEBA mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. Arla Foods Deutschland unterstützt bereits lokale Tafeln rund um sein Milchwerk in Uphal, Mecklenburg-Vorpommern.

 

„Arlas lokale Partner haben die nötige Kompetenz vor Ort. Durch die neue länderüberreifende Partnerschaft mit FEBA profitieren wir zusätzlich von einem großen, professionellen Netzwerk von Tafeln in ganz Europa. So können wir auch große Überschussmengen verteilen, die für lokale Organisationen nicht zu bewältigen sind. Grundsätzlich ist es unser Ziel die Ausschussproduktion zu minimieren. Kommt es doch dazu, ist es uns wichtig, dass die Lebensmittel, wenn möglich eine andere Verwendung finden und nicht weggeworfen werden müssen", so Kristian Østerling Eriknauer, Vice President Corporate Social Responsibility bei Arla Foods.

 

„Ich freue mich sehr über die Partnerschaft zwischen FEBA und Arla Foods auf europäischer Ebene, um Lebensmittelüberschüsse an bedürftige Bürger zu verteilen. Mit seinem Engagement leistet Arla Foods einen Beitrag zur Linderung von Hunger und Mangelernährung in Europa. Wir freuen uns darauf, eine vertrauensvolle Beziehung mit Arla Foods aufzubauen, die unsere soziale Mission, hungrige oder unterernährte Menschen in mehr europäischen Ländern zu unterstützen, voranbringen wird", sagt Patrick Alix, Generalsekretär der Europäischen Föderation der Lebensmittelbanken (FEBA).