Neueste Meldungen

Partner

GEA Group Aktiengesellschaft

18.12.2017

Ein Gerät, viele Anwendungen: Softgetränke ohne Umrüsten aseptisch abfüllen

18.12.2017

Mit dem Fillstar CX EVO bringt GEA seine neueste Generation für Abfüllanlagen auf den Markt: Die Multifunktionsanlage erlaubt es Kunden der Getränkeindustrie, ihre Produktion reibungslos an verschiedene Flaschentypen, Füllmengen und Inhalte anzupassen. Mussten Hersteller für solche Produktwechsel bisher circa drei Stunden Zeit einplanen, kommt das neue System gänzlich ohne Umrüstzeiten aus. Eine Kontrolleinheit in der Maschine macht es möglich, die lediglich umprogrammiert werden muss. Umgerüstet wird berührungsfrei und vollautomatisch. Auf diese Weise unterbricht der Wechsel niemals die sterile Abfüllung.

Steriles Abfüllen für breite Produktpalette

Die neue Technologie basiert auf einem volumetrischen elektronischen Füllkopf, der mit Gegendruck arbeitet. Dazu entwickelten GEA Ingenieure die bewährte Abfülltechnologie für kohlensäurehaltige Getränke weiter und machten sie nutzbar für ganz unterschiedliche Anwendungen: Der Fillstar CX EVO verarbeitet säurehaltige und säurearme Getränke ebenso wie aseptische Softgetränke mit verschiedenen Kohlensäureniveaus bei hundertprozentiger Sterilität. Zusätzlich mit einem aseptischen Kolbendosierer ausgerüstet, verfüllt er Fasern bis zu einer Länge von 20 Millimetern und einem Durchmesser von drei Millimetern ebenso wie Fruchtstücke mit bis zu 10x10x10 Millimetern Volumen. Flaschengrößen und -formen, die für Hersteller immer wichtiger werden, um die Attraktivität ihrer Produkte hervorzuheben, lassen sich leicht wechseln.

Verwandlungskünstler im Trend

Der Markt setzt zunehmend auf multifunktionale Anlagen: „Trendprodukte wie flüssige Mahlzeiten mit Getreide, Fruchtfleisch und Beeren, Instanttees oder milchbasierte, säurearme Getränke bahnen sich massiv den Weg in die Supermärkte. Die Hersteller reagieren darauf, ersetzen Standardprodukte und trimmen ihre Produktionsprozesse auf Flexibilität und Innovativität“, beschreibt Alessandro Bellò, Leiter Blowing, Filling and Packaging bei GEA. „Unsere Kunden legen großen Wert darauf, schnell auf Nachfrageänderungen reagieren zu können. Diese Dynamik können wir mit unseren technischen Lösungen abbilden.“

GEA hat bereits Anfragen für die neue Technologie erhalten. So lieferte der Maschinenbauer im zweiten Halbjahr 2017 unter anderem einen Fillstar CX EVO inklusive aseptischem Kolbendosierer nach Südostasien, wo die Nachfrage an „Food in a bottle“ und Bio-Tees sehr hoch ist und schnell neue Kreationen ausprobiert werden. Die Hochleistungsanlage kann 54.000 Flaschen pro Stunde abfüllen.