Neueste Meldungen

Partner

PSI

15.12.2017

Mit gutem Beispiel voran gehen: PSI 2018 verzichtet als erste Messe auf Plastikbecher

15.12.2017

Porzellan statt Plastik: Als Botschafter für das Thema Nachhaltigkeit in der Werbeartikelwirtschaft führt die PSI 2018 als erste Messe weltweit ein 2Go-Pfandsystem für Porzellanbecher ein. Unterstützt vom 2Go-Spezialisten Mahlwerck Porzellan und Gleensheep Technologies wird es vom 9. bis 11. Januar in den Düsseldorfer Messehallen damit keine Plastikbecher für Kaffee und Tee geben. Auch darüber hinaus wird das Thema Nachhaltigkeit auf der PSI auf mehreren Ebenen präsent sein.

Aus Porzellan schmecken Kaffee und Tee nicht nur besser, mit der Alternative zum Einwegbecher lässt es sich nachts auch besser schlafen. Stündlich werden laut Deutsche Umwelthilfe e.V. allein in Deutschland rund 320.000 Coffee 2Go-Becher verbraucht. 99 Prozent davon können nicht recycelt werden und landen somit im Müll. Auf der PSI ist 2018 mit dem Abfallprodukt Wegwerfbecher Schluss. Stattdessen werden wiederverwendbare Becher in den Messehallen verteilt, die an entsprechenden Rücknahmestellen wieder abgegeben werden können. Auch der Messecaterer SV Group macht hier mit. "Wir sind weltweit der erste Messeveranstalter, der ein so umfassendes Pfandsystem zum Schutz der Umwelt umsetzt", so PSI Managing Director Michael Freter. "Das ganze Projekt ist eine logistische und organisatorische Herausforderung, die wir gerne auf uns nehmen, um - stellvertretend für unsere Branche - ein Zeichen zu setzen und mit gutem Beispiel voran zu gehen." Das Pfand erhält der Kaffeetrinker entweder zurück, oder er spendet es direkt an den speziellen Rücknahme-Automaten, bereitgestellt von Tomra, dem Weltmarktführer für Reverse-Vending, an UNICEF. Zusätzlich zu den Annahme- und Rückgabestellen für die wiederverwendbaren Becher wird es in allen Hallen Pfandbehälter für Wasserflaschen geben.

Nachhaltigkeitsförderung auf mehreren Ebenen
Die 2Go-Pfandsystem-Initiative setzt die Nachhaltigkeitsförderung des PSI fort, nachdem es 2015 bereits die Sustainabiliy Awards ins Leben gerufen hat. Die einzigen Nachhaltigkeitspreise der Werbeartikelbranche wurden 2017 zum dritten Mal für die ökologischsten, ökonomischsten und sozialsten Initiativen, Kampagnen und Produkte aus der Werbeartikelbranche vergeben. Seit ihrer Einführung erhalten sie zunehmenden Zuspruch und Unterstützung aus der Branche. Auf der PSI Institute - Competence Area in Halle 9, Stand M22/40 werden die preisgekrönten Einreichungen der Sustainability Awards 2017 während der gesamten Messelaufzeit präsentiert. "Wir freuen uns, wenn die Fläche dazu inspiriert, den eigenen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren", erklärt PSI Event Director Petra Lassahn. "Bei uns selbst haben die Awards bereits für mehr Nachdenken gesorgt." Nicht nur in den Messehallen wird Nachhaltigkeit spürbar präsenter, auch im Werbeartikelmix zur PSI Messe findet sie in Form des "Write & Grow" Bleistifts von greensign ihren Platz. "Ist der Stift nahezu aufgebraucht, pflanzt man ihn in einen Topf, statt ihn wegzuwerfen. Wenige Zeit später entsteht daraus ein Basilikum- oder Tomatenstrauch."

Nachhaltiges Programm im PSI Praxis Forum Wer mehr über Hintergründe, Erfahrungsberichte und Erfolgsmodelle rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Werbeartikelbranche erfahren möchte, kann an den kostenfreien Vorträgen im PSI Praxis Forum in Halle 9, Stand M28 teilnehmen.

www.psi-messe.com